Stolpener Sternsinger unterwegs

Sternsinger Stolpen 2018

Seit Jahren ist es Tradition, dass sich Sternsinger der katholischen Kirchgemeinde Stolpen zwischen den Jahren auf den Weg machen, um den Segen in die Häuser zu bringen.

Die Spenden, die die Sternsinger dabei sammeln, kommen Kindern zugute, die besonders benachteiligt sind. Sie benötigen Hilfe, um eine Chance auf eine bessere Zukunft zu bekommen. Das Aktionsland in diesem Jahr ist Indien. „Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit!“, so lautet das Motto der Aktion.

Bei ihren Hausbesuchen schreiben die Sternsinger den Segen mit geweihter Kreide über die Türen: 20*C+M+B+18. Der Stern steht für den Stern, dem die Weisen aus dem Morgenland gefolgt sind. Zugleich ist er Zeichen für Christus. Die Buchstaben C+M+B stehen für die lateinischen Worte „Christus Mansionem Benedicat“ – Christus segne dieses Haus. Die drei Kreuze bezeichnen den Segen: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Die fünf Sternsinger waren in Stolpen und in den umliegenden Ortsteilen unterwegs, aber auch in Rathewalde, Elbersdorf, Dürrröhrsdorf und Wilschdorf.
Es wurden 512,80€ gesammelt!

Sternsinger der katholischen Kirchgemeinde StolpenSternsinger der katholischen Kirchgemeinde Stolpen