Sternsingen 2020 in Stolpen

Um den Spruch „Christus mansionem benedicat“ an die Haustüren zu schreiben, waren die Stolpener Sternsinger am 3. Januar in der Burgstadt und umliegenden Orten unterwegs.
Wie jedes Jahr standen beim Dreikönigssingen Kinder eines Landes im Mittelpunkt. Im Jahr 2020 wurde Geld für die Jüngsten im Libanon gesammelt. Der Staat in Vorderasien grenzt im Norden und Osten an Syrien und im Süden an Israel. Mit rund 150 Prozent des Bruttoinlandsprodukts oder umgerechnet 86 Millionen Dollar hat der Libanon eine der höchsten Staatsverschuldungen der Welt. Das bekommen nicht zuletzt auch die Kinder unter den rund 6 Millionen Einwohnern zu spüren.

Mit dem gespendeten Geld in Höhe von 650 € werden zahlreiche Projekte unterstützt. Kinderrechte sollen gestärkt, Geflüchteten soll geholfen und Bildungsprojekte finanziert werden.

Die Kinder des Kindergartens “Kleine Weltentdecker” vom Verein: Gemeinsam unterwegs e. V. in Stolpen sammelten für diesen Zweck 325 €.

Vielen Dank an Sie und Ihre gütigen Gaben sowie an die Sternsingergruppe rund um Maya, Robin, Emanuel und Jonathan und den Kindergartenkindern und Erziehern.

Jonathan Adler