Offener Advent

offener Advent

Wir wollen in diesem Jahr wieder die Türen öffnen. Offener Advent – eine Aktion der Katholischen und Evangelischen Gemeinden im Stolpener Land.
Vom 1. Advent bis zum 4. Advent öffnet jeweils ein Haushalt seine Wohnungstür für alle Adventssuchenden. Es kann sich jeder daran beteiligen, ob als Adventstüröffner oder Besucher. Kein Adventstüröffner braucht etwas Riesiges zu veranstalten. Wir wollen uns auf die innere Bewegung und Vorfreude richten. Etwa 30 Minuten des Adventsabends wollen wir beisammen sein. Als Inhalt des Abends kann sich jeder selbst etwas einfallen lassen. Vorschläge sind: Weiterlesen


90 Jahre Katholische Kirche in Neustadt

90 Jahre Katholische Pfarrkirche St. Gertrud Neustadt in Sachsen

Am 17. November 2018 konnte der Neustädter Teil unserer neuen Großgemeinde den 90.Jahrestag der Kirchweihe feiern.
Im Jahr 1927 wurde der Grundstein für die Kirche in Neustadt gelegt. Schon ein Jahr später, am 25.11.1928, folgte die Weihe der St. Gertrud – Kirche.
Schutzpatronin ist die Heilige Gertud von Helfta.

Zu den Höhepunkten an diesem Tag gehörte ein Orgelkonzert von Tom Adler, das mit großer Resonanz von sehr vielen Besuchern gewürdigt wurde.
Anschließend luden die Neustädter zu Kaffee und Kuchen ein.

Aus der Gemeinde informierte Herr Hüfner die Besucher über Weiterlesen


Chor aus Finnland singt für Stolpen

Kammerchor Vox Humana

Am Sonntag, 09.12.2018, ist ein finnischer Chor in der katholischen Kirche St. Michael in Stolpen zu Gast. Er wird die Hl. Messe um 09:30 Uhr mit einigen Gesangstücken gestalten und dann um 11:00 Uhr in einer Matinee weitere  Chorwerke zu Gehör bringen. Eintritt ist frei.

Der Kamarikuoro Vox Humana, ein Kammerchor, wurde 2007 von Paavo Rusava als Chor der Kirche von Keski-Pori, einem Stadtteil des westfinnischen Pori, gegründet. Neben etlichen großen Werken für gemischten Chor mit Orgel und Solisten hat er vor allem kleinere geistliche Werke aus den verschiedensten musikalischen Epochen aufgeführt. Sein Repertoire umfasst Kirchenmusik vom Barock, z. B. Johann Sebastian Bach, bis zur Musik des 20. Jahrhunderts.

Auf dem Programm des Chors Weiterlesen


Erntedank in Neustadt „Sankt Gertrud“

Erntedank 2018

Erntedank am 06.10.2018 in der Katholischen Kirche „Sankt Gertrud“ in Neustadt

Die Gemeinde und Besucher des Gottesdienstes hatten sich 17.00 Uhr zur Feier der Hl. Messe mit Pfarrer Mariusz Noparlik zusammen gefunden.
Ein reichlich gedeckter Tisch mit Blumen und Spenden von Obst und Gemüse der Gemeinde, lagen vor dem Altar.

Eine Mitarbeiterin und ein Mädchen der Kinder- und Jugendwohngemeinschaft Sebnitz des DRK nahmen an der Hl. Messe teil.
Sie freuten sich über die Gaben für die derzeit in der Wohngemeinschaft lebenden 21 Kinder und Weiterlesen


Eine Fahrradwallfahrt auf Umwegen

Eine Fahrradwallfahrt …von St. Georg, Heidenau nach St. Kunigunde, Pirna… auf Umwegen

Rom hat seit jeher sieben Wallfahrtskirchen und eine damit verbundene Sieben-Kirchen-Wallfahrt. Pilger gehen an einem Tag von einem Gotteshaus in das andere und beten. Es ist eine sehr alte Tradition. Die Verantwortungsgemeinschaft „Sächsische Schweiz“ hat neun Kirchen, jedoch keine Tradition eines Wallfahrtsweges. Es ist auch schwierig alle Kirchen an einem Tag zu Fuß zu besuchen, denn um alle Kirchen besuchen zu können, müssen ca. 100 km zurückgelegt werden.
Auf dem Weg der Vorbereitung zur Gründung der neuen Pfarrei St. Heinrich und Kunigunde, Pirna laden wir (nicht nur) alle Fahrradbegeisterte zu einer Fahrradwallfahrt ein. Weiterlesen


Ein Glaubenskurs mal anders. Alpha-Kurs in Pirna

Alpha-Kurs in Pirna

„Vertraut den neuen Wegen, auf die der Herr uns weist, weil Leben heißt: sich regen, weil Leben wandern heißt.“ So singen wir in einem Kirchenlied. Jedoch fällt es uns oft schwer, uns auf die neuen Wege einzulassen und sie zu gehen, weil wir gleichzeitig das uns Bekannte und lieb Gewordene verlassen müssen. Die Wege Gottes zu erkunden und ergründen ist gleichzeitig ein schönes Abenteuer, auf das wir uns gut einlassen können, weil ER uns nicht verlassen und gut führen wird.

Eine Möglichkeit, diese Wege zu gehen, bietet der Alpha-Kurs, zu dem Sie herzlich eingeladen sind.

Was ist Alpha? Weiterlesen


Info zur neuen DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung)

DSGVO Datenschutz-Grundverordnung

Aus Gründen der neuen DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung), die bekanntermaßen am 25.05.2018 vollständig in Kraft tritt, sind einige Seiten unserer Internetseite nicht mehr öffentlich. So muss es Sie nicht wundern, wenn eine diesbezügliche Meldung statt der gesuchten Fotos oder Seite auf dem Bildschirm erscheint. Dadurch wird sichergestellt, dass die Persönlichkeitsrechte der abgebildeten Personen auf den bisher wunderschönen Fotos nicht verletzt werden können.

In Zukunft muss selbst bei Gruppenfotos von jedem Einzelnen auf dem Foto abgebildeten Mensch die schriftliche Einverständniserklärung zur Veröffentlichung vorliegen. Bitte denken Sie beim Einsenden des Bild- und Videomaterials daran. Vielen Dank schon mal dafür.

Egbert Adler


Besinnungstag mit Pater Jeran in Sebnitz

der_verlorene_sohn

Am 17.02.2018 fand im Pfarrhaus der Sebnitzer Kirche „Kreuzerhöhung“ wie in den vorangegangenen Jahren ein Besinnungstag statt.

Nahezu 50 Gemeindeglieder aus der gesamten Verantwortungsgemeinschaft von Heidenau über Pirna, Stolpen, Neustadt bis Sebnitz waren der Einladung des Pfarrgemeinderates „St. Gertrud“ gefolgt. Herzlich wurde Pater Jeran begrüßt. Er ist vielen Teilnehmern bereits bestens bekannt.

Das Gleichnis vom verlorenen Sohn stand in diesem Jahr im Mittelpunkt seiner Ausführungen. In drei Abschnitten erklärte Pater Jeran den aufmerksam lauschenden Christen die Botschaft dieses Gleichnisses.   Eindringlich erläuterte der Referent wie man an diesem Text das Wesen unseres Gottes erkennen kann.  Er schilderte Gott als einen liebenden Gott und spannte den Bogen seines Vortrages bis hin zu den Intentionen des aktuellen Papst Franziskus, der seine Haltung zu den Menschen wesentlich auf diesem Gleichnis gründet. Wie der Vater im Gleichnis, der seinen Sohn wieder aufnimmt, versucht auch Papst Franziskus bei vielen seiner Äußerungen den Menschen und die Liebe Gottes in den Vordergrund zu stellen.  Regeln, Ordnungen und Traditionen sollen den Menschen dienen und nicht umgekehrt.

Während der Mittagspause und dem anschließenden Kaffeetrinken war auch Gelegenheit sich praktisch über die Grenzen der „alten“ Gemeinden hinaus innerhalb der neuen Verantwortungsgemeinschaft kennenzulernen.

Hildegard Schneider


Stolpener Sternsinger unterwegs

Sternsinger Stolpen 2018

Seit Jahren ist es Tradition, dass sich Sternsinger der katholischen Kirchgemeinde Stolpen zwischen den Jahren auf den Weg machen, um den Segen in die Häuser zu bringen.

Die Spenden, die die Sternsinger dabei sammeln, kommen Kindern zugute, die besonders benachteiligt sind. Sie benötigen Hilfe, um eine Chance auf eine bessere Zukunft zu bekommen. Das Aktionsland in diesem Jahr ist Indien. „Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit!“, so lautet das Motto der Aktion. Weiterlesen