Eine Fahrradwallfahrt auf Umwegen

Eine Fahrradwallfahrt …von St. Georg, Heidenau nach St. Kunigunde, Pirna… auf Umwegen

Rom hat seit jeher sieben Wallfahrtskirchen und eine damit verbundene Sieben-Kirchen-Wallfahrt. Pilger gehen an einem Tag von einem Gotteshaus in das andere und beten. Es ist eine sehr alte Tradition. Die Verantwortungsgemeinschaft „Sächsische Schweiz“ hat neun Kirchen, jedoch keine Tradition eines Wallfahrtsweges. Es ist auch schwierig alle Kirchen an einem Tag zu Fuß zu besuchen, denn um alle Kirchen besuchen zu können, müssen ca. 100 km zurückgelegt werden.
Auf dem Weg der Vorbereitung zur Gründung der neuen Pfarrei St. Heinrich und Kunigunde, Pirna laden wir (nicht nur) alle Fahrradbegeisterte zu einer Fahrradwallfahrt ein.

An dem Wochenende vom 17. – 19. August werden wir von St. Georg in Heidenau nach St. Kunigunde, Pirna wallfahren. Damit es etwas spannender wird, besuchen wir auf unserem Wallfahrtsweg alle Kirchen unserer VG und zwar in dieser Reihenfolge:

Fahrradwallfahrt Verantwortungsgemeinschaft „Sächsische Schweiz“

Die Stationen der Fahrradwallfahrt zum Kennenlernen unserer VG. Bitte anklicken zum Vergrößern.

Freitag, 17.08.
16:00 Uhr, Sendungsfeier in St. Georg, Heidenau
19:30 Uhr, Vesper in St. Antonius, Berggießhübel

Samstag, 18.08.
10:00 Uhr, Morgengebet, Mariä Unbefleckte Empfängnis, Königstein
herzliche Einladung an Familien mit Kindern und Senioren
11:30 Uhr, Mittagsgebet, Maria, Mittlerin aller Gnaden, Bad Schandau
ca. 14:00 Uhr in Kohlmühle, Bahnhof Beginn einer Fußwallfahrt bis Ulbersdorf
19:00 Uhr, Vesper in Kreuzerhöhung, Sebnitz
21:00 Uhr, Taizé-Gebet in Kreuzerhöhung, Sebnitz

Sonntag, 19.08.
10:15 Uhr, Gottesdienst in Kreuzerhöhung, Sebnitz
14:00 Uhr, Meditation am Nachmittag in St. Gertrud, Neustadt/Sa.
16:30 Uhr, Vesper in St. Michael, Stolpen
19:30 Uhr, Dankgebet in St. Heinrich, Pirna
20:00 Uhr, Komplet in St. Kunigunde, Pirna

Wer die ganze Wallfahrt mitfahren möchte, sollte folgende Voraussetzungen mitbringen:
• gute Kondition
• Straßentaugliches und fahrtüchtiges Fahrrad
• Fahrradhelm
• Flickzeug für sein Fahrrad oder entsprechende Ersatzteile, wenn vorhanden
• Trinkflaschen
• Dinge des persönlichen Bedarfs
• Schlafsack
• Isomatte
• 20,00€ für Verpflegung

In jeder dieser Kirchen werden wir um Gottes Segen für unsere neue Pfarrei und auch für alle, die auf unserem Pfarrgebiet wohnen, beten.

Wer aus verschiedenen Gründen nicht an der gesamten Wallfahrt teilnehmen kann, ist herzlich dazu eingeladen, zu den Gebetszeiten zu kommen.
Es ist geplant, dass wir ein Stück des Weges (Goßdorf-Kohlmühle bis Ulbersdorf im Sebnitztal)  zu Fuß machen werden, somit können alle Nicht-Fahrradfahrer daran teilnehmen.

Es werden dringend 1-2 Personen gesucht, die das Begleitfahrzeug (Gemeindebus) fahren würden und das Gepäck der Wallfahrer transportieren und sich um Verpflegung kümmern.

Anmeldung und / oder Unterstützung beim Kaplan Mariusz Noparlik per E-Mail: m.noparlik@gmx.de oder 03501 5710165 oder Mobil: 0170 / 41858375.

Mariusz Noparlik