Die Chronik der Kirche “St. Gertrud” in Neustadt in Sachsen

1884  1.Gottesdienst nach 345 Jahren durch Pfarrer August Novak aus Radeberg im Saal des Schützenhauses

1888 Eingliederung der Gemeinde Neustadt in die Pfarrei Sebnitz

1909 Kauf des Bauplatzes für die Kirche

25.11.1928 Weihe der Kirche

1930 Beginn regelmäßiger Gottesdienste

1935 Kanonische Errichtung der Seelsorgestelle

1944 Errichtung der katholischen Pfarrei

1944 Eigenständige Pfarrei (Lösung von Pfarrei Sebnitz)

1956 Einbau neuer Altäre, Kommunionbank und Predigtpult

1953 Errichtung der Pfarrvikarie Stolpen

1977/78 Renovierung der Kirche unter großen Schwierigkeiten Einweihung des neuen Altars

1993 Erneuerung Altar und Fußboden der Kirche

1995 Generalüberholung der Orgel

2001 Turm und Dächer werden neu gedeckt

2002 Auflösung der Pfarrvikarie Stolpen und Eingemeindung in die Pfarrei Neustadt

2007 Eingemeindung der Pfarrei Kreuzerhöhung Sebnitz in die Pfarrei Neustadt

2007 Pflasterung der Garagenzufahrt, Einrichtung von 4 Stellplätzen auf dem Grundstück

2009 Ausbau der Gästezimmer im Dachgeschoss