Die Magie des Musicals

Die Magie des Musicals

Die Magie des Musicals am Samstag, den 24. Oktober 2015 um 17:00 Uhr in der Katholischen Kirche „Kreuzerhöhung“ Sebnitz.

Schüler des Sebnitzer Gymnasiums entführen Sie ins Reich des Phantoms der Oper und in die afrikanische Savanne zum König der Löwen. Es erklingen die schönsten Songs aus Andrew Lloyd Webbers Feder und anderer berühmter Musicalkomponisten.

Leitung: Tom Adler

Die Magie des Musicals


Orgelkonzert mit Tom Adler am 26.09.2015

Tom Adler Orgelkonzert

Bach, Frech und Tschaikowski. Am 26. September erklingen in der katholischen Kirche Sebnitz klassische Töne! Tom Adler spielt auf der Orgel Stücke aus verschiedenen Epochen, sowie Evergreens und Filmmusik. Ein Höhepunkt wird seine selbst komponierte Orgelsonate in G-Dur sein!
Dazu laden wir Sie herzlich ein!

26.09.2015  17:00 Uhr
Katholische Kirche Sebnitz

Bild: www.facebook.com


Es zog manch Lied…

Neuer Chor Dresden in Sebnitz

Herzliche Einladung zum Chorkonzert am 12.09.2015  17:00 Uhr in der Katholischen Kirche “Kreuzerhöhung” in Sebnitz!
Der “Neuer Chor Dresden e.V.” wird geistliche und weltliche Lieder und Motetten aus verschiedenen Jahrhunderten zu Gehör bringen.
Die Leitung hat Herr Axel Langmann.

Neuer Chor Dresden in Sebnitz

Offizielles Plakat. Zum Vergrößern bitte anklicken.


Flüchtlinge zu Gast in Sebnitzer Gemeinde

Flüchtlinge zu Gast in Sebnitz

Seit einigen Monaten leben auch in Sebnitz einige Asylbewerber mit ihren Familien. So überlegte auch die Katholische Kirchgemeinde – und genauer gesagt: der Familienkreis derselben – wie wir auch einen Schritt auf diese Menschen zu gehen können. So fand am letzten Samstag im Sebnitzer Pfarramt ein Begegnungsnachmittag mit Flüchtlingen statt, wobei für alle und mit allen Eingeladenen und Organisatoren ein gemeinsames Abendessen zubereitet wurde. „Zusammen deutsch kochen und sich kennenlernen“ – so hieß das Ziel für den Abend. 
Insgesamt kamen etwa 40 Flüchtlinge, überwiegend Familien, aus Libyen, dem Kosovo und Palästina. Viele fleißige Hände zauberten in der Küche ein Drei-Gänge-Menü, bestehend aus einem Gemüseeintopf, Kartoffelbrei mit Fischstäbchen bzw. Kartoffeln mit Spiegelei, dazu Rotkraut, Spinat oder Salat und als Dessert Quarkspeise mit Obst aus heimischen Gärten.

Die Kinder gingen unter fachkundiger Leitung auf Entdeckungstour rund um und in die Kirche und bastelten gemeinsam.
Ein gelungener Abend fand sein Ende, als die ersten Kinder Weiterlesen


„Kehren Sie, wenn möglich, um. Ihr Navigationsgerät“.

Besinnungstag Sebnitz

Am Samstag, den 21.2.2015 fand in Sebnitz  der vom PGR organisierte Einkehrtag unserer Gemeinde statt.

Das Thema des Tages war „Kehren Sie, wenn möglich, um. Ihr Navigationsgerät“.

Der Jesuiten-Pater Johannes Jeran aus Dresden sprach über die fälschlich als „Fastenzeit“ bezeichnete Österliche Bußzeit. Mit seiner einfachen und verständlichen Art, aufgelockert mit ein paar  Witzen

Weiterlesen


Ehrenamt- ein Gemeindeabend in Sebnitz

Ehrenamt

Am 21. 1. 2015 fand in Sebnitz ein sehr gut besuchter Gemeindeabend statt. Im Mittelpunkt stand diesmal das Thema: Ehrenämter in Kirche und Gemeinde.
In der ganzen Gemeinde gibt es immer wieder viele Arbeiten, die nicht von bezahlten Firmen gemacht werden müssen- viele kleine, aber notwendige Arbeiten im Pfarrhaus, Kirche und bei Gemeindeveranstaltungen können und sollten von den Gemeindemitgliedern selbst übernommen werden.
Es wird noch eine Übersicht erarbeitet, aus der hervorgeht, was in der Gemeinde läuft und wo bereits jetzt oder später Hilfen benötigt werden. So erhoffen sich die Organisatoren, viele Gemeindemitglieder zu erreichen und für die vielfältigen Aufgaben zu sensibilisieren.
Natürlich gibt es auch Arbeiten, die unbedingt von Firmen gemacht werden sollten.


Besinnungstag in Sebnitz

Besinnungstag in Sebnitz

Einladung an alle Gemeindemitglieder in Neustadt, Sebnitz und Stolpen

Am 21. Februar 2015 findet im Sebnitzer Pfarrhaus in der Zeit von 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr ein Besinnungstag zu Beginn der österlichen Bußzeit unter dem Thema
„Kehren Sie, wenn möglich, um. Ihr Navigationsgerät.“
statt. Pater Johannes Jeran wird uns durch den Tag begleiten und Gelegenheit zum Gedankenaustausch geben.
Wir hoffen, dass dieses Angebot auf reges Interesse stößt und bitten Sie, sich in die ausgelegten Teilnehmerlisten bis spätestens 15. Februar 2015 einzutragen.
Wir empfehlen, für die Anreise PKW-Fahrgemeinschaften zu bilden.
Für Getränke, Mittagessen und Kaffee wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 3,00 Euro erhoben.

Wir wünschen allen eine gute Zeit und grüßen herzlich
Ihr Pfarrgemeinderat
Werner Pickl, Vorsitzender

 


Weihnachtssingen im Altenheim in Sebnitz

Weihnachtssingen im Altenheim Sebnitz

Am 22. Dezember versammelten sich alle Jahre wieder Jung und Alt im Altenheim an der Dr.-Steudner-Straße, um gemeinsam mit den Bewohnern die schönen Weihnachtslieder zu singen. Dabei kamen aus unserer Gemeinde 30 Leute zusammen, vom Kindergarten- bis zum Rentneralter. Alle sangen begeistert mit. Die Bewohner freuten sich herzlich darüber und trällerten die alten traditionellen Weihnachtslieder wie „O du fröhliche“ oder „Süßer die Glocken nie klingen“ mit.
Musikalische Unterstützung bekamen wir durch zwei Gitarristen und drei Violinisten, sowie eine Trompete und eine Flöte, welche alle Lieder begleiteten.

Rund um war es ein gelungener Nachmittag, bei dem wir alten Menschen kurz vor Weihnachten eine große Freude machen konnten.
Zum Schluss gab es für alle Teilnehmer eine süße Kleinigkeit.

Wir danken allen, die uns unterstützt haben!

Valentine Gebauer


Kantorin Johanna Schleehahn geht in den Ruhestand

Verabschiedung Johanna Schleehahn

Die feierliche Verabschiedung erfolgte am Donnerstag, dem 9. Oktober 2014, 19.00 Uhr, in einer Hl. Messe, kirchenmusikalisch ausgestaltet vom Sebnitzer Kirchenchor unter der Anwesenheit des Präses des Cäcilien-Verbandes unseres Bistums, Herrn Diakon Tauchert (Pfarrei Aue), der zusammen mit Pf. Wasowicz und Pf. Paul die Messe zelebrierte. Nach der Messe verlieh Herr Diakon Tauchert Frau Schleehahn für ihre 50 jährige Kantorentätigkeit die “Leisentritt-Medaille”. Im Anschluss ging es in den Pfarrsaal, wo schon fleißige Helfer eine Tafel bereitet hatten, wo es sich die Gäste bei angeregter Unterhaltung schmecken lassen konnten.

Die Feier war sehr schön aber leider haben wir keine Nachfolgerin bzw. Nachfolger und wären dankbar, wenn uns da jemand helfen könnte.

Michael Deicsman