Selig sind, die Frieden stiften. Ökumenisches Friedensgebet

Friedensgebet Sebnitz

Selig sind, die Frieden stiften.

Ökumenisches Friedensgebet am Samstag, 13. Juni, 16:15 Uhr in der evangelischen Peter-Pauls-Kirche Sebnitz
Die katholische und die evangelische Kirchgemeinde laden gemeinsam ein, für ein friedliches Miteinander in unserer Gesellschaft und dieser Welt zu beten. In einer Zeit, in der der Frieden gefährdet ist, setzen wir damit ein Zeichen gegen Hass, Gewalt und Fremdenfeindlichkeit. Wir stiften Menschen an, selbst etwas für den Frieden in der Gesellschaft zu tun.
„Selig sind, die Frieden stiften“ ist das Motto aus der Bergpredigt, unter dem auch die Dresdner Frauenkirche zu Verständigung und Mitmenschlichkeit aufruft.
Der Frieden ist nicht nur für die Stadt Sebnitz wichtig, sondern auch für andere Orte. Darum wird um 16:15 Uhr auch in den anderen Kirchen für den Frieden gebetet – z. B. in Lichtenhain. Auch bei der geistlichen Musik um 16:00 Uhr in Hinterhermsdorf wird für ein friedliches Miteinander gebetet.

Im Namen der beiden Kirchgemeinden,
Pfarrer Brendler und Pfarrer Gulbins


Sternsingen 2020 in Stolpen

Um den Spruch „Christus mansionem benedicat“ an die Haustüren zu schreiben, waren die Stolpener Sternsinger am 3. Januar in der Burgstadt und umliegenden Orten unterwegs.
Wie jedes Jahr standen beim Dreikönigssingen Kinder eines Landes im Mittelpunkt. Im Jahr 2020 wurde Geld für die Jüngsten im Libanon gesammelt. Der Staat in Vorderasien grenzt im Norden und Osten an Syrien und im Süden an Israel. Mit rund 150 Prozent des Bruttoinlandsprodukts oder umgerechnet 86 Millionen Dollar hat der Libanon eine der höchsten Staatsverschuldungen der Welt. Weiterlesen


Gemeindewandertag

Wandertag

Unsere nunmehr 8. Gemeindewanderung soll am Sonntag, den 22. September sein. Wir treffen uns diesmal bereits 9:00 Uhr an der St.-Jacobi-Kirche und fahren anschließend nach Langburkersdorf. Deshalb bitten wir auch wieder, dass sich Fahrgemeinschaften zusammenfinden. Gemeindeglieder, die an der Wanderung teilnehmen möchten und bereit sind, weitere Teilnehmer in ihrem PKW mitzunehmen, melden sich bitte im Pfarramt. Ebenso Gemeindeglieder, die teilnehmen möchten und kein Fahrzeug besitzen.

Unsere Wanderung wird diesmal Weiterlesen


Offener Advent

offener Advent

Wir wollen in diesem Jahr wieder die Türen öffnen. Offener Advent – eine Aktion der Katholischen und Evangelischen Gemeinden im Stolpener Land.
Vom 1. Advent bis zum 4. Advent öffnet jeweils ein Haushalt seine Wohnungstür für alle Adventssuchenden. Es kann sich jeder daran beteiligen, ob als Adventstüröffner oder Besucher. Kein Adventstüröffner braucht etwas Riesiges zu veranstalten. Wir wollen uns auf die innere Bewegung und Vorfreude richten. Etwa 30 Minuten des Adventsabends wollen wir beisammen sein. Als Inhalt des Abends kann sich jeder selbst etwas einfallen lassen. Vorschläge sind: Weiterlesen


Lebendiger Adventskalender in Stolpen und Umgebung

lebendiger Adventskalender

Wir wollen in diesem Jahr wieder die Türen öffnen. Offener Advent – der Katholischen und Evangelischen Gemeinden Stolpen. Vom 1. Advent bis 4. Advent, der gleichzeitig der Heilige Abend ist, öffnet jeweils ein Haushalt seine Wohnungstür für alle Adventssuchenden. Wir wollen unseren Blick auf die Vorfreude richten und etwa 30 Minuten des Abends beisammen sein. Es werden Geschichten vorgelesen, musiziert, Bilder gezeigt… Jeden Abend 19:00 Uhr öffnet sich eine Adventstür bei einer anderen Familie, lassen Sie sich einladen und überraschen!

Macht hoch die Tür die Tor macht weit Weiterlesen


125. Kirchweihfest in Sebnitz

125 jahre kreuzerhoehung sebnitz

Am 25. Juni 2017 begeht die Sebnitzer Kirche “Kreuzerhöhung” das 125. Kirchweihfest. Unter dem Thema “Miteinander zum Geschenk” beginnen wir um 10:00 Uhr mit der Heiligen Messe. Sie wird als Familiengottesdienst gefeiert, da an diesem Tag auch die Religiöse Kinderwoche (RKW) eröffnet wird. Anschließend geht es als ökumenisches Gemeindefest mit der ev. Gemeinde von Sebnitz weiter. Nach dem gemeinsamen Mittagessen gibt es Spiele und Basteleien für kleine und große Kinder. Fleißige Hausfrauen und -männer werden wieder Kuchen backen, den wir mit gutem Kaffee am frühen Nachmittag anbieten werden. Die Erwachsenen sind eingeladen, zu einem Vortrag von Pfr. Kleiner, zum Tagesthema.
Gegen 15.00 Uhr wird der Tag mit einer ökumenischen Abschlussandacht beendet.


Bericht zum Ökumenischen Kreuzweg 2016

Ökumenischer Kreuzweg Schluckenauer Gebiet

Wir beten seit vielen Jahren – gemeinsam mit den evangelischen jung gebliebenen Ehepaaren – einmal im Jahr den Kreuzweg. Traditionell suchen wir uns immer einen Kreuzweg im Schluckenauer Gebiet (Tschechien).
Am Samstag, dem 17. März 2016 fuhren wir in langer Autokarawane von Sebnitz nach Schluckenau (Sluknov). Dort befindet sich in einer ansprechend gestalteten Parkanlage der historische Kreuzweg. Der Kalvarienberg mit dem Kreuzweg befindet sich im südlichen Teil der Stadt in der Křečanská Straße. Die gesamte Anlage ist ein Teil der städtischen Denkmalzone, die Objekte des Kreuzweges sind denkmalgeschützt und der Kern der Anlage ist als geschützte Fläche definiert. Weiterlesen


Sternsingen 2016 in Sebnitz, Stolpen und Umgebung

Sternsingen in Stolpen 2016

„Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit!“  hieß das Leitwort der Aktion Dreikönigssingen 2016.

Sechs Sternsinger der katholischen Pfarrgemeinde „St. Michael“ Stolpen, tatkräftig unterstützt durch weitere Sternsinger der evangelischen Kirchgemeinde „Stolpener Land“ und des Kindergartens „Kleine Weltentdecker“, machten darauf aufmerksam, wie wichtig Respekt im Umgang der Menschen miteinander ist und wie sehr eben genau der Mangel an Respekt mit Ausgrenzung, Missachtung und Diskriminierung zusammenhängt. Weiterlesen


Weltgebetstag der Frauen 2015 in Stolpen

Weltgebetstag der Frauen 2015 in Stolpen

Rund um den Erdball gestalten Frauen am Freitag, den 6. März 2015, Gottesdienste zum Weltgebetstag. Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche sind dazu herzlich eingeladen. Alle erfahren beim Weltgebetstag von den Bahamas, wie wichtig es ist, Kirche immer wieder neu als lebendige und solidarische Gemeinschaft zu leben. Ein Zeichen dafür setzen die Gottesdienstkollekten, die Projekte für Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt unterstützen. Weiterlesen