„Kehren Sie, wenn möglich, um. Ihr Navigationsgerät“.

Besinnungstag Sebnitz

Am Samstag, den 21.2.2015 fand in Sebnitz  der vom PGR organisierte Einkehrtag unserer Gemeinde statt.

Das Thema des Tages war „Kehren Sie, wenn möglich, um. Ihr Navigationsgerät“.

Der Jesuiten-Pater Johannes Jeran aus Dresden sprach über die fälschlich als „Fastenzeit“ bezeichnete Österliche Bußzeit. Mit seiner einfachen und verständlichen Art, aufgelockert mit ein paar  Witzen

und vielen praktischen Beispielen aus dem Alltag brachte er uns das Thema näher und nahm dem Begriff „Buße“ den negativen Beigeschmack. Buße heißt eigentlich Besserung und Umkehr und Ziel ist die Hinwendung zu Gott im Zusammenhang mit den Mitmenschen. Wir erfuhren, dass es wichtig ist, sich seinen ganz eigenen Weg durch die österliche Bußzeit zu gestalten und das ist eigentlich auch gar nicht so kompliziert.

Den 34 Teilnehmern aus den verschiedensten Orten unserer Gemeinde hat der Vortrag gut gefallen. Sie sind auch dankbar für die Stunden der christlichen Gemeinschaft und wünschen sich für das nächste Jahr wieder einen Einkehrtag.

Hildegard Schneider, Mitglied des PGR